Ausstattung

Description

Clinac

Die Klinik verfügt über drei moderne Linearbeschleuniger der Firma Varian Medical Systems, Clinac (3-5), die miteinander kompatibel sind. So ist auch bei Gerätewartung die stets dringend erforderliche kontinuierliche Behandlung garantiert. Da Clinac 4 und 5 baugleich sind und im Tandembetrieb arbeiten, ist dies auch bei unvorhergesehenen Störungen ohne wesentlichen Zeitverlust für die Patienten möglich!

Alle Linearbeschleuniger unterliegen täglichen und weiteren umfangreichen Tests. Sie werden zudem permanent im Rahmen spezifischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte optimiert.

Clinac 3

600 C-466
Firma Varian Medical Systems

Systemspezifikationen:

  • Photonenenergie: 6 MV Photonen
  • Portal Imaging System
  • Verfügbare Bestrahlungstechniken: konventionelle 3D-RT, IMRT, IGRT

Linearbeschleuniger zur Durchführung der Patientenbehandlung, darüber hinaus Einbindung in Forschungsprojekte.

 

 

 

Clinac 4

2300 CD-3376
Firma Varian Medical Systems

Systemspezifikationen:

  • Photonenenergien:  6 MV Photonen und 20 MV Photonen
  • Elektronenenergien: 6 Elektronenenergien (6MeV bis 22MeV)
  • Portal Imaging System
  • On Board Imaging System (OBI)
  • ConeBeam-CT
  • Respiratory Gating System zur atemadaptierten Bestrahlung (Atem-Gating)
  • Verfügbare Bestrahlungstechniken: konventionelle 3D-RT, IMRT, IGRT, VMAT (Rapid Arc)

Linearbeschleuniger zur Durchführung der  Patientenbehandlung, darüber hinaus Einbindung in Forschungsprojekte.

Clinac 5

2300 CD-3686

Firma Varian Medical Systems

Systemspezifikationen:

  • Photonenenergien:  6 MV Photonen und 20 MV Photonen
  • Elektronenenergien: 6 Elektronenenergien (6MeV bis 22MeV)
  • Portal Imaging System
  • On Board Imaging System (OBI)
  • ConeBeam-CT
  • Respiratory Gating System zur atemadaptierten Bestrahlung (Atem-Gating)
  • Stereotaxiesystem zur Hochpräzisionstherapie / Radiochirurgie (SRS und FSRT)
  • Verfügbare Bestrahlungstechniken: konventionelle 3D-RT, IMRT, IGRT, VMAT (Rapid Arc)

Am Clinac 5 sind zusätzlich stereotaktische Radiotherapien cerebral (d.h. am Gehirn) oder extracerebral möglich. Diese erfolgen als Einzeitbehandlung (Radiochirurgie SRS, analog „Gamma-Knife“) oder als fraktionierte Therapie (FSRT)

Linearbeschleuniger zur Durchführung der  Patientenbehandlung, darüber hinaus Einbindung in Forschungsprojekte.

 

Intrabeam

Intrabeam-System

Firma Carl Zeiss Meditech AG

Systemspezifikationen:

  • miniaturisierter Linearbeschleuniger (emittierte niederenergetische Röntgenstrahlung (max. 50 kV)
  • Trägersystem zur Arretierung des miniaturisierten Linearbeschleunigers in der Arbeitsstellung.
  • INTRABEAM® Spherical Applicator. Ermöglichen die exakte Adaption an die Größe des Tumorbetts.

 

Brachytherapie

HighDoseRate 

Brachytherapie
MicroSelectron®
Firma Nuc1etron B.V.

Systemspezifikation:

  • Eine Strahlenquelle Iridium-192
  • 18 Therapiekanäle

 

Planungssyteme:

  • Oncentra Prostate
  • Oncentra Brachy

Firma Nucletron B.V.

 

 

LowDose-Rate

Brachytherapie

Seeds:

  • select Seeds®
    Firma Isotron Isotopentechnik

SEED-Selectron:

  • (FIRST- System: Fully Integrated Real-Time Seed Treatment)
    Firma Nucletron B.V.

Systemspezifikation:

  • Computergestürtzte uns automatisierte Seed Implantation
  • Strahlenquelle Iod-125

 

CT’s

CT

 

Somatom Balance

Firma Siemens

Systemspezifikationen:

  • Einzeilen-Spiral-CT

Das CT wird insbesondere für die Durchführung der interstitiellen Brachytherapie genutzt. Erstellung der CT für die Bestrahlungsplanung.

 

 

 

PET-CT

 

Gemini

Firma Philips

Systemspezifikation:

  • zwei Gantry-Einheiten mit integriertem CT- und PET –Scanner
  • Open View-Gantry-Design für höheren Patientenkomfort
  • Geringe Strahlenbelastung
  • Scan-Länge von 190 cm bei PET/CT
  • Brilliance CT 16-Schicht-Scanner

Dem PET-CT sind durch die Firma Varian Medical Systems weitere Spezifikationen zur Seite gestellt worden, die die Verwendung für die extra- und intrakranielle Stereotaxie ermöglichen, sowie die Vorbereitungen für die IGRT und das Atem-Gating. Erstellung der CT für die Bestrahlungsplanung.

Gemeinsamer Betrieb mit der Abteilung Nuklearmedizin.

 

Simulator

Ein Therapiesimulator enthält alle wesentlichen Funktionen eines Linearbeschleunigers. Statt hochenergetischer Therapiestrahlung wird konventionelle (diagnostische) Röntgenstrahlung erzeugt.
Er hilft bei der Dokumentation und Definition der genauen Patientenposition für die Bestrahlung, der Überprüfung des virtuell erstellten Bestrahlungsplans und der Qualitätskontrolle während der Behandlungsserie. Wir verwenden den Therapiesimulator hauptsächlich bei bewegten Organen oder schwierigen Patientenpositionierungen. Sein Einsatz erfordert einen zusätzlichen Termin und ist bei zuverlässiger Lagerung und geringer Organbewegung verzichtbar (ersetzt durch „virtuelle Simulation“).

 

Unabhängig von der Patientenbehandlung dient der Therapiesimulator zudem der Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen. Damit wird deren hochwertige Qualifikation kontinuierlich sichergestellt und neuen Anforderungen und Techniken angepasst.

Simulator Acuity

Firma Varian Medical Systems

Systemspezifikationen:

  • Röntgendurchleuchtungs- und –aufnahmegerät

Dokumentation und Definition der genauen Patientenposition für die Bestrahlung, Überprüfung des virtuell erstellten Bestrahlungsplans und Qualitätskontrolle während der Behandlungsserie.